Was ist ein IRB ?

IRB steht für Inflatable-Rescue-Boat (Schlauchboot). Die kleinen und wendigen Boote wurden in Australien entwickelt.

Der Sport ist in Australien schon seit 40 Jahren fester Bestandteil des Wasserrettungsdienstes, erst seit wenigen Jahren ist der Sport auch zunehmend in Deutschland zu finden.

So wie es in fast allen Sportarten Wettkämpfe gibt, gibt es auch IRB-Wettkämpfe. In Australien - dem Herkunftsland der IRB - fingen schon kurz nach der Einführung die Mannschaften an, ihre Geschicklichkeit und ihr Können in Wettkämpfen zu messen. 

 

DSB Rescue S 350

Länge außen 3,50 m

Länge innen 2,30 m

Breite außen 1,72 m

Breite innen 0,82 m

Gewicht Boot (ca.) 67 kg

Max. Kapazität 5 Personen

Max. Zuladung 500 kg

Schlauchdurchmesser 45 cm

Material Hypalon/Aluminium

Max. Motorisierung 22,1/30 kW/PS