DLRG Bochum-Süd ehrt Jubilare

Die Ortgruppe Bochum-Süd der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft hat ihre Wachsaison an der Ruhr für dieses Jahr beendet. In einer kleinen Feierstunde wurde das von den Stadtwerken Bochum gesponserte neue Vereinsfahrzeug seiner Bestimmung übergeben.

Im Anschluss wurden von Frau Anne Feldmann, Präsidentin des Landesverbandes Westfalen und von Herrn Martin Preuß, Bezirksvorstand Bochum, langjährige Vereinsmitglieder für ihre Vereinstreue oder für besondere Verdienste innerhalb des Vereins geehrt. Klaus Thormählen undManuela Abrolat sind seit 25 Jahren Vereinsmitglieder und Ursula Endraß und Brigitte Treffer bereits seit 40 Jahren. Das Verdienstabzeichen in Silber erhielten Manuel Feldmüller und Michael Abel und das Verdienstabzeichen in Gold Hilma Orth für ihr besonderes Engagement im Verein.

Die höchste Auszeichnung erhielt Manfred Bindemann, indem er zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Der Tag endete mit einer Wachabschlussparty für alle Mitglieder und Freunde des Vereins.

Karin Fett, Oktober 2016

Neues Fahrzeug für die DLRG Bo-Süd

Stadtwerke Bochum sponsern Multifunktionsfahrzeug.

Bei strahlendem Sonnenschein und unter dem Beifall zahlreicher Vereinsmitglieder konnte die Ortsgruppe Bochum-Süd der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft endlich das lang ersehnte und dringend benötigte neue Vereinsfahrzeug, das von den Stadtwerken Bochum gesponsert wurde, übernehmen. Das Multifunktionsfahrzeug ist technisch hochwertig ausgerüstet und wird im Wasserrettungsdienst ebenso eingesetzt wie als Mannschaftsfahrzeug in der Jugendarbeit. In einer kleinen Feierstunde an der Wachstation an der Ruhr, zu der auch Vertreter aus Politik und Hilfsorganisationen sowie befreundete Vereine geladen waren, wurde der Bus feierlich von Herrn Spohn als Vertreter der Stadtwerke Bochum seiner Bestimmung übergeben. Mit dem neuen Fahrzeug sind die ausschließlich ehrenamtlich arbeitenden Helfer nun in der Lage, auch weiterhin ihren vielfältigen Aufgaben nachzukommen.

Karin Fett, Oktober 2016

Pfingstzeltlager

Trotz des kühlen Wetters haben 13 Kinder ein spannendes Wochenende an unserer Rettungswache verlebt.Von Samstag bis Montag wurde draußen in Zelten übernachtet. Bei der Pfingstolympiade konnten die Kinder unser Wachgebiet und unsere Aufgaben kennenlernen und tolle Preise gewinnen.

Patrick Sell, Mai 2016 

DLRG Bo-Süd eröffnet Wachsaison

Nachdem die Winterarbeiten abgeschlossen sind, der Steg im Wasser ist und die Rettungsboote „Habicht“ und „Nivea“ aus dem Winterschlaf geholt wurden, hat die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft die Wachsaison an der Ruhr pünktlich am 1. Mai eröffnet. Die ehrenamtlichen Helfer sind nun samstags von 14.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr für Wassersportler und Erholungssuchende im Einsatz. Neben dem Wachdienst bietet die Ortsgruppe Bochum-Süd auch Schwimmkurse, Wettkampftraining und Rettungsschwimmausbildung an. Den „Vatertag“ am 5. Mai feiert der Verein traditionsgemäß ab 11.00 Uhr an der Wachstation in den Ruhrwiesen unterhalb der Kemnaderbrücke. Neben Bierstand, Grillwürstchen, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gibt es auch eine Hüpfburg und Spiele für die Jüngsten. Zur Feier sind nicht nur die Vereinsmitglieder, sondern auch Spaziergänger, Radfahrer und wandernde Väter eingeladen.

Landesmeisterschaften 2016

Auf den Bezirksmeisterschaften sicherte sich Jonathan Homberg durch seinen Sieg die Teilnahme an den Landesmeisterschaften. Mit dem 17. Startplatz startete er am Samstag den 16.04. in den Wettkampf. Im direkten Kräftemessen behauptete Jonathan über den Tag seinen Platz und wurde 17ter von insgesamt 30 Startern der Altersklasse 13/14. Auch eine Leistungssteigerung gegenüber den Bezirksmeisterschaften ermöglichte keine bessere Platzierung, da die Konkurrenz ebenfalls zulegte.

Steffen Pospiech, April 2016

Steg einsetzten zum Saisonstart 2016

Pünktlich zum Start der Wachsaison 2016 haben wir am 16.04. unseren Steg ins Wasser gelassen.

Nach gründlicher Überholung, Versorgung sämtlicher Schwimmkörper mit 120 leeren Kanistern und einigen Reparaturen hat der Steg nun wieder eine deutlich höhere Auftriebskraft.

Bei schönem Wetter waren alle 15 Helfer mit Spaß bei der Sache.

Patrick Sell, April 2016

200 Taler für DLRG Bo-Süd

Die Ortsgruppe Bochum- Süd der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft konnte sich über 200 Euro von der Hökes-Apotheke freuen. Die dort aufgestellte Sammeldose wird von den Kunden der Apotheke mit den Hökes-Talern gefüttert und dann von der Hökes-Apotheke 1:1 in Euro umgetauscht. Das Geld wird dringend für die vielfältigen Aufgaben des Vereins benötigt.

Gemäß dem Vereinsmotto „Jeder Nichtschwimmer ein Schwimmer – jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer“ steht bei der Ortsgruppe die Schwimmausbildung im Vordergrund, aber ebenso wichtig ist auch der Wachdienst an der Ruhr. Aus diesem Grunde wurde auch in diesem Jahr die Arbeit mit dem JET (Jugend-Einsatz-Team) fortgesetzt. Zehn Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren werden intensiv im Wachdienst ausgebildet. Ziel ist es, den Jugendlichen neben der sportlichen Aktivität die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Tätigkeit aufzuzeigen und ein soziales und verantwortliches Miteinander zu fördern. Die Jugendlichen aus den letzten Jahren können nun schon stolz bei den Neuen „Pate“ stehen. Der Verein dankt allen Spendern und hofft auch weiterhin auf Unterstützung.

Karin Fett, März 2016

Pyjamaparty

Am Samstag, den 05. März 2016 fand an unserer Rettungswache an der Ruhr die erste Pyjamaparty der Ortsgruppe Bochum-Süd statt.

13 Teilnehmer zwischen 11 und 15 Jahren haben mit 4 Betreuern einen bunten Abend mit viel Spaß erlebt. Neben einem abwechsungsreichen Spieleprogramm, Filmvorführungen und einer Disco, haben alle gemeinsam Pizza gebacken. Nach einem spannenden und lustigen Abend, hat jeder sein Nachtquartier bezogen und nach langen Unterhaltungen sind alle erschöpft eingeschlafen. Am nächsten Morgen wurde das Frühstück von allen vorbereitet und nach dem Essen ging die ganze Mannschaft eine Runde in den Ruhrwiesen joggen, um die sehr aktiven Jugendlichen ein wenig auszupowern.

Am Ende haben wir alle gemeinsam die Wache auf Vordermann gebracht und die Teilnehmer wurden von ihren Eltern abgeholt. Zusammenfassend kann man sagen, dass alle sehr viel Spaß hatten und dies eine gelungene Aktion der Jugend war, die wir gerne in Zukunft wiederholen möchten.

März 2016, Gina Krafzik

Gold und Silber bei den Bezirksmeisterschaften 2016

Die Ortsgruppe Bochum-Süd freute sich bei den Bezirksmeisterschaften der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft über drei Gold- und drei Silbermedaillen. Bei den Einzelwettkämpfen sicherten sich Jonathan Homberg (AK 13/14) und Milanka Linde (AK 15/16) die Goldmedaille und David Homberg die Silbermedaille. Jeweils den zweiten Platz bei den Mannschaftswettkämpfen erkämpften sich in der Altersklasse 13/14 Daniel Keller, David Homberg, Paul Kamplade und Bastian Ritschel und in der Altersklasse 15/16 Viktor Hoffmann, Milanka Linde, Jonathan Homberg, Nina Kuhlmann und Jill Lübcke. Gold gab es auch für die Schwimmer der gemischten Altersklasse (AK 140).

Jahresrückblick 2015

Die Ortsgruppe Bochum-Süd freute sich bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft über 1 Gold-, 5 Silber- und 2 Bronzemedaillen.

Gemäß dem Motto „Jeder Nichtschwimmer ein Schwimmer – jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer“ steht bei der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft die Schwimmausbildung im Vordergrund. So konnten bei der Ortsgruppe Bochum-Süd in diesem Jahr 15 Kinder ihr Seepferdchen, 15 Kinder ihr Jugendschwimmabzeichen in Bronze, 10 Kinder ihr Jugendschwimmabzeichen in Silber und 5 Kinder ihr Jugendschwimmabzeichen in Gold ablegen. Weiterhin wurden 12 Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, 53 in Silber und 2 in Gold abgenommen. Es wurden 40 Rettungsfähigkeitsbescheinigungen für Lehrkräfte, 7 Deutsche Schwimmabzeichen und 10 Schnorcheltauchabzeichen ausgestellt.

Ebenso wichtig wie die Schwimmausbildung ist aber auch der Wachdienst an der Ruhr. Aus diesem Grunde wurde auch in diesem Jahr die Arbeit mit dem JET (Jugend-Einsatz-Team) fortgesetzt. Zehn Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren werden intensiv im Wachdienst ausgebildet. Ziel ist es, den Jugendlichen neben der sportlichen Aktivität die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Tätigkeit aufzuzeigen und ein soziales und verantwortliches Miteinander zu fördern. Die Jugendlichen aus den Jahren 2013 und 2014 konnten nun schon stolz bei den Neuen „ Pate“ stehen.

Bei den Rettungsbootsvergleichswettkämpfen startete der Verein mit zwei Mannschaften und konnte sich einen guten mittleren 6. Platz sichern. Um in den Ruhrwiesen und am Kemnader See noch schneller und effizienter Hilfe leisten zu können, sponserte die Volksbank Bochum-Witten der Ortsgruppe im letzten Jahr ein ATV (All Terrain Vehicle). Dieses geländefähige Kleinfahrzeug ist mit einem transportablen Sanitätskoffer und einem mobilen Defibrillator bestückt. In diesem Jahr konnte der Verein sich über neue Funkgeräte freuen, die ebenfalls gesponsert wurden von der Bezirksvertretung Süd und der Volksbank Bochum-Witten.

Auch die jüngsten Mitglieder der Ortsgruppe kamen nicht zu kurz: Auch in diesem Jahr fand das traditionelle Pfingstzeltlager in den Ruhrwiesen statt. Bei sonnigem Wetter verbrachten die Kinder drei spannende Tage mit Hüpfburg, Spielen, Lagerfeuer und Nachtwanderung. Neben all dem Spaß gab es aber auch kleine Einweisungen in die Aufgaben der DLRG. Spannend für die Kinder waren sicherlich die Manöver auf dem Wasser mit den Rettungsbooten „Habicht“ und „Nivea“.

Neuer Anhänger

Ab sofort haben wir einen neuen Anhänger. Dieser hat eine Verkaufsklappe und diverses Zubehör. Der Anhänger wurde uns durch Sponsoren ermöglicht. 

Für eine Übersicht der Sponsoren bitte auf das Bild klicken !

ATV für die DLRG Bochum-Süd

Volksbank übergibt neues ATV an den Verein.

Bei der traditionellen „Vatertagsfeier“ der DLRG Bochum-Süd am Himmelsfahrtstag, die der Verein jährlich für seine Mitglieder und Besucher in den Ruhrwiesen an der Wachstation ausrichtet, wurde in diesem Jahr das von der Volksbank gesponserte ATV (All Terrain Vehicle) feierlich seiner Bestimmung übergeben. Laura Abel (stellvertr. Vorsitzende)hatte im letzten Jahr bei der Volksbank Bochum-Witten um finanzielle Unterstützung für das Projekt gebeten: „ Im Verlauf der letzten Jahre ist die Zahl an Spaziergängern und Radfahrern im Bereich des Kemnader Sees und der Ruhrwiesen stark angestiegen. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens hat sich auch die Zahl der zum Teil schwerwiegenden Unfälle, insbesondere bei Inlineskatern, erhöht. Leider herrscht an warmen Tagen ein so großer Verkehr, dass wir als Retter im Notfall mit unserem schon in die Jahre gekommenen VW T4 den Radweg nicht mehr befahren können Schnelle Hilfe im Ernstfall ist so zu einem Problem geworden. Um unsere Einsatzfähigkeit zu steigern, benötigen wir dringend ein kleines, geländefähiges Fahrzeug, ein sogenanntes ATV.“ Patrick Sell (Rettungswart) und Laura Abel nahmen nun das ATV dankbar in Betrieb. Es wurde mit einem transportablem Sanitätskoffer und einem mobilen Defibrillator bestückt, somit kann der Verein in den Ruhrwiesen und am Kemnader See noch schneller und effizienter Hilfe leisten. Die ehrenamtlichen Helfer sind nun bis zum Herbst jeweils samstags und sonntags für Wassersportler und Erholungssuchende im Einsatz.

60 Jahrfeier

Der Verein feierte das 60-jährige Bestehen am 15. September 2012 mit einem Familientag an der Wachstation. Beim Empfang am Vormittag gratulierten der Ortgruppe die Präsidentin des Landesverbandes Westfalen, Frau Anne Feldmann, und der Bezirksvorstand ebenso wie zahlreiche Vertreter der Stadtverwaltung, DLRG Ortsgruppen, befreundete Vereine, Ehrenmitglieder und ehem. Vorsitzende. Frau Feldmann ehrte während ihrer Rede den 1. Vorsitzenden Herrn Manfred Bindemann für besondere Verdienste in der Ortsgruppe. Am Nachmittag wurde ein bunter Familientag mit vielen Spielen, Bootsfahrten, Ponyreiten, Kasperletheater und großer Tombola veranstaltet. Die Rettungsvorführungen beeindruckten nicht nur die Gäste sondern auch die Vertreter der örtlichen Presse. Für die Jugend und Junggebliebenen gab es am Abend heiße Musik und kühle Getränke. Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung und es gab sehr viele positive Rückmeldungen.

+ zu den Presseberichten

Karin Fett, September 2012

Kontakt

Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Karin Fett ist verantwortlich für die Presse & Öffentlichkeits- arbeit.

E-Mail...

 

Ausschreibungen

Hier geht es zu den Ausschreibungen der Jugend

+ mehr